Carbon und Holz erstmals in einem Brillengestell vereint

Das perfekte Zusammenspiel der Gegensätze: Die starke Struktur des Kohlefasergeflechts verbindet sich mit der organische Textur von Naturholz.

Kohlefasern sind nicht nur extrem leicht und robust, sie haben auch einen geradezu technischen und modernen Look, den wir für unsere Brillen sehr attraktiv finden. So gesehen definiert das graphisch anmutende Kohlefasergeflecht sowohl die Ästhetik als auch die Funktion unserer Karbon-Brillen. Als erste Brillenmarke weltweit ist es uns gelungen, Kohlefaser und Holz in einem Brillengestell zu vereinen.

Unsere Carbonbrillen bestehen aus insgesamt 24 ultradünnen Schichten des Kohlefasergewebes, die Brillenbügel aus flexiblen Beta-Titan mit anpassbaren Acetat-Enden für einen optimalen Tragekomfort. Die gewebten nur 0,1 mm dünnen Kohlefaser-Lagen machen das Brillengestell besonders leicht und halten es gleichzeitig formstabil. Eine 0,3 mm dünne Top-Schicht aus Holz verleiht dem kühlen Carbon einen Hauch von natürlicher Wärme. Wir verwenden hierfür Mahagoni-, Eichen-, Pfirsich- oder Ebenholz.

Auf der Suche nach innovativen Designlösungen sind wir noch einen Schritt weiter gegangen und haben eine Möglichkeit gefunden, die oberste Holzschicht einzufärben. Unsere Karbon-Holz Brillen gibt es nunmehr in einer großen Vielfalt von intensiven natürlichen Tönen - von Indigoblau über Kastanienbraun bis Samtschwarz.